Schriftguss macht weiter in Darmstadt

Die letzten Monate waren sehr kritisch in Bezug auf einen Fortbestand der Schriftgussabteilung im Darmstädter Museum “Haus der Industriekultur”. Der Inhaber der Produktions- und Vertriebsfirma “Schriftenservice  Stempel” hat die Firma Ende 2011 aufgelöst.

Rainer Gerstenberg, der schon 25 Jahre die Maschinen in Darmstadt betreibt, hat alle Maschinen übernommen und kann jetzt unter dem Firmennamen “Druckerei Gerstenberg” wieder die Blei-, Präge- und Kurztypen gießen und vertreiben.

Das Angebot an Bleisatzschriften ist sehr groß, da er neben den Schriften der D. Stempel AG auch noch die von den Firmen Nebiolo, Deberny & Peignot, Olive, Klingspor und Haas stammenden Schriften gießen kann bzw. am Lager hat.

Kontaktadresse:

Druckerei Gerstenberg

1. Wartegässchen 41
60598 Frankfurt/Main

Fon 069 / 68 16 10
Fax 069 / 65 00 70 08
Mobil 01 60/7 00 64 49
gerstenbergdruck@aol.com

Kommentare / Kommentar abgeben

Ihr Kommentar