Tom Grace entwickelt Compressed-Schnitte
für die Neue Helvetica

Mit ihren bisherigen 51 Schnitten war die Neue Helvetica bereits für nahezu alle Design-Herausforderungen bestens gewappnet. Schon in dieser Schnittausführung deckt sie ein großes Spektrum an verschiedenen Strichstärken ab und bietet damit variantenreiche Einsatzmöglichkeiten. Für platzsparenden Einsatz hat Schriftdesigner Tom Grace nun noch die passenden Compressed-Schnitte entwickelt. Sie sind besonders schmallaufend und können auf wenig Raum viel von sich zeigen.
Wie bei allen anderen Schriftstilen der Neuen Helvetica, verändert sich allerdings die x-Höhe trotz unterschiedlicher Strichstärke nicht. So kann man die große Schnittvielfalt der Neuen Helvetica sehr gut untereinander kombinieren und dennoch entsteht ein harmonisches Bildverhältnis unter den verschiedenen Strichstärken.
Besonders praktisch sind die neuen Compressed-Schnitte zudem für Firmen, deren Unternehmensschrift die Neue Helvetica ist und welche nun ihr visuelles Erscheinungsbild noch variantenreicher gestalten können.

Hier finden Sie weitere Informationen zu den neuen Compressed-Schnitten der Neuen Helvetica.

verwandte tags , ,
Kommentare / Kommentar abgeben

Ihr Kommentar