Onlinemagazin „Imprint“ führt Interview mit Nadine Chahine

Dieses ausführliche, schön bebilderte Interview mit der Schriftdesignerin Nadine Chahine von Linotype finde ich absolut lesenswert. Nadine beschreibt darin ihren gestalterischen Werdegang, der stark von ihrer Liebe zu arabischen Schriften geprägt ist. Sie vermittelt dem Leser einen Einblick in die [...]

weiterlesen
verwandte tags ,

Slanted #17 in neuem Look

Die erste diesjährige Ausgabe des Slanted-Magazins (#17) hat sich komplett der Welt der Comics und Cartoons samt ihren typografischen Eigenheiten verschrieben und präsentiert sich mit neuem Gesicht. Wir gratulieren der Slanted-Redaktion zu 16 weiteren Seiten und der – wie ich [...]

weiterlesen

Schriftguss macht weiter in Darmstadt

Die letzten Monate waren sehr kritisch in Bezug auf einen Fortbestand der Schriftgussabteilung im Darmstädter Museum “Haus der Industriekultur”. Der Inhaber der Produktions- und Vertriebsfirma “Schriftenservice  Stempel” hat die Firma Ende 2011 aufgelöst. Rainer Gerstenberg, der schon 25 Jahre die [...]

weiterlesen

Der Designer Victor García über die Definition der typografischen Kategorie der Piktogramme und Symbole

In der Herbstausgabe Nummer 45 des Magazins TYPO sucht der argentinische Designer Victor García in einem sehr interessanten und auch vergnüglichen Artikel nach einer passenden Definition für Schriftfamilien, die aus Piktogrammen, Symbolen oder anderen Elementen jenseits der Darstellung von Sprache [...]

weiterlesen
verwandte tags , ,

Das waren noch Zeiten …

So machte man Anfang der 60er Jahre Werbung für Schriften: Diese zwei Beispiele einer Werbekampagne für neue Schriftfamilien wollte ich den Lesern des Linotype Blogs nicht vorenthalten. Ein Kollege von mir, der bereits bei der Stempel AG arbeitete, hat sie [...]

weiterlesen
verwandte tags

296 Seiten Fachchinesisch

Neunzigtausend chinesische Zeichen zählte das größte Zeichenarchiv auf dem Gebiet der Schriftforschung laut Susanne Zippel kürzlich. Auch wenn die Standardliste lediglich ca. 7000 Zeichen fasst, kann einem Schriftgestalter, der seine ganze Leidenschaft auf 26 Buchstaben plus Akzente richtet, schwindelig werden. [...]

weiterlesen

Ein Interview mit Anders Francker

Ein kürzlich stattgefundener Besuch des dänischen Designers Anders Francker bei Linotype bot die Gelegenheit zu einem Interview. Der Designer der Schriftfamilie Francker, ein erfolgreicher Autodidakt, der nie eine konventionelle Designausbildung absolvierte, gab dabei interessante Einblicke in seine Ansichten zu diversen [...]

weiterlesen
verwandte tags ,

Weitere Linotype Maschinen zu besichtigen

In Darmstadt, ca. 30 Minuten südlich von Frankfurt, in der Nähe des Hauptbahnhof befindet sich das “Haus für Industriekultur”. Es ist die Aussenstelle des Hessischen Landesmuseums in Darmstadt. Sie können dort 13 Linotype-Maschinen alle restauriert und voll funktionsfähig besichtigen. Es [...]

weiterlesen

Die neue Akko-Schriftfamilie im Einsatz

Ein schönes Anwendungsbeispiel der neuen Schriftfamilie Akko™ von Akira Kobayashi ist die Bedruckung einer Flasche, die ein Aromatherapie-Spray enthält. Dieses Beispiel zeigt sehr gut, daß die Akko zwar einerseits „klinisch“ und industriell wirken kann, jedoch auch eine warme, organische Ausstrahlung [...]

weiterlesen
verwandte tags

Buchstabengeschichte(n): Profundes Werk über die Entstehung und Entwicklung unserer Buchstaben

Allen Typografie-Interessierten, egal ob Profis oder Laien, möchte ich dieses Buch empfehlen. Mit „Buchstabengeschichte(n)“ spannt Max Bollwage den Bogen von  den ersten Hieroglyphenschriften bis zu den digitalen Schriften unserer Zeit. Das liest sich jedoch keinesfalls als reiner historischer Abriß: der [...]

weiterlesen
verwandte tags